Geld verdienen – Die neue Kategorie

Hey Ho liebe Gurkenbrot-Leser,

ich starte heute mal mit einer neuen Kategorie und zwar – Geld verdienen –

Hier erfahrt ihr wie ihr am besten online oder auch offline Geld verdienen könnt. Der wichtigste Aspekt wird hier sehr wahrscheinlich auf dem Affiliate Marketing liegen, da diese Methode immer noch am meisten genutzt wird und auch demenstprechend gutes Geld abwerfen kann. Natürlich wird es auch Ausflüge in die Richtung Kryptowährungen, sprich Bitcoin, Ethereum u.s.w geben.

Was man beachten muss!

Natürlich gibt es auch beim Geld verdienen die ein oder andere Sache die man nicht außer acht lassen sollte. Das wäre zum einen: Der Gewinn muss immer versteuert werden!

Da wir hier in Deutschland sind müssen alle Einnahmen auch versteuert werden. Um diesbezüglich rechtlich abgesichert zu sein benötigt man einen Gewerbeschein. Dieser lässt sich ganz normal auf der Gemeinde oder dem zuständigen Bürgeramt beantragen. Kostet in der Regel 30 – 40€ je nach Region. Es gibt viele verschiedene Arten von gewerben. Am einfachsten ist die Gewerbeform Kleinunternehmer, da dieser am Ende des Geschäftsjahres nur eine Einnahmenüberschussrechung beim Finanzamt einreichen muss. Bedeutet ganz einfach Ausgaben von den Einnahmen abziehen und das was übrig bleibt ist der Gewinn.

Ich denke das ich zu diesem Thema nochmal einen gesonderten Beitrag schreiben werde.

 

Verschiedene Möglichkeiten zum Geld verdienen

Wie oben schon angedeutet gibt es verschiedene Möglichkeiten online und offline Geld zu verdienen. Doch sicherlich fragt man sich welche ist die richtige für mich persönlich? Das gilt es erstmal herauszufinden, da ja nicht unbedingt jedem Menschen alles liegt. Es gibt hierzu eine Vielzahl an Internetseiten welche Möglichkeiten es genau gibt. Diese hier aufzulisten würde den Beitrag sprengen 😉 Allerdings möche ich euch nicht einfach so stehen lassen und empfehle euch mal ein Ebook, bei dem es um Verdienstmöglichkeiten im Internet geht.

Hier ist der Link: Dein Verdienst Ebook

 

Der Weg ist eingeschlagen

Habt ihr dann eine Möglichkeit gefunden die euch interessiert und vor allem auch eine mit der ihr euch identifiezieren könnt, dann kanns auch schon los gehen mit dem Geld verdienen. Ich möchte euch gern zum Abschluss noch zwei kostenlose Ebooks an die Hand geben, die auch mir geholfen haben Geld im Internet zu verdienen. Sie sind von de Webseite Gründer.de und wirklich sehr gut geschrieben.

 

Hier gehts zu den beiden Ebook:  Das Taschenbuch für Gründer     Das 24 Stunden Buch

 

 

 

Ein Kommentar

  1. Auf digistore bin ich bisher noch nicht gestoßen. Das Konzept werde ich mir mal ansehen. Ich hatte übrigens zum Thema Blogs und „Geld verdienen“ vor einigen Jahren einen Artikel geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.