Ein bisschen an der Vette schrauben

Hallo Zusammen,

heute möchte ich euch von meinem ersten Erlebnis in einer Hobbywerkstatt und „meinem erste Mal unter einer Corvette“ erzählen.

Mein Freund fährt eine Corvette C6 (2008) und ist begeisterter Schrauber.

IMG-20160724-WA0008

Als gelernter KFZ-Mechaniker kann das wenigstens auch 😉

So fing alles an: vor ein paar Wochen leuchtete die Motorkontrollleuchte im Auto, dass die Katalysatoren kaputt seien. Nach längerer Recherche hat er dann welche aus USA bestellt. Da TÜV anstand, haben wir dann die Gelegenheit genutzt und gleich beim Austausch der Kats auch den original Auspuff wieder eingebaut, damit die Chance TÜV zu bekommen höher ist. Das hat auch alles wunderbar geklappt. Zwar war das ein ganz schöner Kraftakt, aber zu zweit ging es auf jeden Fall schneller. Wir haben ca. 4 Stunden gebraucht.

TÜV bestanden und dann gleich den Samstag danach wieder in die Hobbywerkstatt um den lauteren Auspuff wieder einzubauen. Dieses Mal hat es „nur“ 2 Stunden gedauert.

IMG-20160724-WA0004

Eigentlich fand ich es relativ langweilig, weil es ein ziemlicher Kraftakt war, die noch warmen Teile auseinander zu bekommen und ich einfach zu schwach war. Aber es war super interessant den anderen Leuten beim Schrauben zuzusehen. Ich war sehr erstaunt, wie viele Menschen doch selber Hand an ihr Fahrzeug anlegen und dass doch so viele an einem Samstag morgen früh aufstehen, um am Autochen zu werkeln. Bei manchen habe ich mir wirklich die Frage gestellt, warum die sich nicht einfach ein neueres Auto kaufen, aber vermutlich rentiert sich das Selberschrauben doch.

IMG-20160724-WA0007

Es war auf jeden Fall auch ein komisches Gefühl die einzige Frau im Blaumann zu sein unter so vielen Männern. Vor allem kamen auch einige auf mich zu und haben Fragen zum Auto gestellt… seit dem weiß ich, dass ich das nächste Mal mehr über das Auto wissen sollte, um nicht ganz verloren zu wirken 😀

Zu der Hobbywerkstatt Autohobby kann ich sagen, dass es ein echt cooler Ort ist um an seinem Auto zu schrauben. Zwar ist es auch echt dreckig und man schafft es eigentlich nicht, nicht mit Öl oder anderem schmierigen Zeug in Verbindung zu kommen, aber so ist es echt cool. Wenn man noch eine Schraube oder in unserem Fall eine Auspuffaufhängung aus Gummi benötigt, bekommt man das auch vor Ort… ebenso wie Werkzeug zum Ausleihen.

Also wenn man mal kleine Sachen am Auto machen muss, ist die Werkstatt sehr zu empfehlen.

Ein Kommentar

  1. M1cha3l sagt:

    Ein sehr cooler Post! Es fehlt ein Bild vom V8 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.