Sektempfang / Hochzeitstorte

Unser Sektempfang an der Hochzeit war etwas anders, wie manche ihn kennen. Bei uns gab es nur kleine „Gebäcke“ und natürlich Sekt, aber auch Kaffee wer wollte.

Es gab von der Feinbäckerei Nolte Kuchen am Stiel, da hatten wir 100 Stück bestellt mit verschiedener Schokolade und Verzierung und haben insgesamt 75€ bezahlt, ein Schnäppchen meiner Meinung nach. Sie kamen sehr gut an, obwohl ich am Anfang Angst hatte, dass sie zu groß sind. Die Halter haben wir selber gebastelt, dafür haben wir uns Trocken-Steckmoos gekauft und Kuchenformen damit befüllt, dann noch mit Geschenkpapier eingepackt und verziert.

Sektempfang

Dann gab es noch Cake Pops in verschiedenen Varianten. 100 Stück wieder und diese haben insgesamt 80€ gekostet. Sie wurden von einer Bekannten gemacht und waren super lecker und kamen auch sehr gut bei den Gästen an, vor allem weil sie so schön klein waren und schnell in den Mund konnten. Auf dem Bild seht ihr eine kleine Auswahl. Die Halter haben wir selber gebastelt, auf dem Bild seht ihr eine Tonschale, welche mit Geschenkpapier eingepackt wurde, innen haben wir Styropor ausgeschnitten, wieder eingepackt und reingesteckt. Dann noch mit Geschenkband verziert und fertig ist das ganze 🙂 Davon hatten wir 2 Stück und dann haben wir noch 3 große Glasvasen genommen und mit Sand befüllt und Styropor mit Geschenkpapier eingepackt und oben drauf gelegt und das Ganze auch wieder mit Geschenkband verziert.

Sektempfang_2

Dann gab es noch Mini-Muffins, welche wir selber gebacken und verziert haben, die Rezepte gibt es hier bei uns im Blog und zwar heißen die zwei einmal Rübli-Muffins und Blaubeer-Muffins. Verziert haben wir die Rübli-Muffins mit Fondant und einer Marzipanmöhre und die Heidelbeer-Muffins mit einer Schoko-Lindt-Creme und weißen Milka Herzen.

Sektempfang_1

In der Mitte auf dem Spiegel seht ihr die Cake Pops Braut und Bräutigam, davon hatten wir 50 Stück. Die waren super lecker und sahen auch genial aus. Gemacht wurden sie von einer guten Bekannten aus dem Dorf meiner Eltern.

Hochzeitstorte

Das ist unsere wunderbare Hochzeitstorte. Sie hatte zwei Geschmacksrichtungen: Schoko-Buttercreme und Erdbeere-Maracuja. Als Dekoration sieht man unser Motto, nämlich magentafarbene Callas. Die Torte war super lecker und sie gab es um Mitternacht. Es gab riesen Lob von jedem für die Torte, sie war genau richtig und lag nicht schwer im Magen. Den Tortenwagen, welchen ihr auf dem Bild seht haben wir selber gebaut, auf Anfrage kann dieser auch vermietet werden gegen einen kleinen Preis 🙂

Für die Hochzeitstorte, die 50 Cake Pops Braut und Bräutigam, plus zwei Probetorten haben wir insgesamt 300€ bezahlt, ich finde den Preis für die Arbeit und den guten Geschmack sehr angemessen. Auf Nachfrage empfehle ich sie sehr gerne weiter 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.