Meat Us – Frankfurt

Gestern war ich mit meinem Freund essen, wir hatten mal Hunger auf Burger und da bin ich durch Google auf das Meat Us in Frankfurt gestoßen.

Meat Us

Dies war unser erstes Burger Restaurant und ich war begeistert. Das Restaurant befindet sich in einer Seitenstraße von der Zeil und liegt daher etwas ruhiger. Vor dem Restaurant sind eine Tische und Stühle aufgestellt, doch wir wollten drinnen sitzen, es war ziemlich windig gestern. Wenn man das Meat Us betritt, sieht man eine sehr lockere Umgebung, es ist aufgebaut wie eine Bar mit Essbereich. Es sind mehrere Stile gemischt worden, kleine gemütliche Plätze mit einer Sitzbank und Stühlen aus Leder mit einer Fotowand, etwas höhere Holztische mit Holzstühlen welche mit hellen Lampen bestrahlt werden und dann nochmal höhere Tische mit hoher Ledersitzbank und hohen Lederstühlen. Mittig der linken Wand steht ein Tresen und dahinter an der Wand ist die komplette Karte abgebildet. Das Restaurant macht auf mich einen sehr ordentlichen und sauberen Eindruck.

Cola

Die Menükarte ist sehr übersichtlich und liegt auf dem Tisch als Platzdeckchen.  So sieht man auf einem Blick was es alles gibt. Bei den Getränken gibt es das normale wie sonst auch und noch selbst gemachte Limonade und Eistee, ich hatte jedoch Lust auf eine Cola. Bei den Burgern kann man sich einen fertig zusammengestellten Burger aussuchen oder sich selber einen kreieren. Hier hat man die Wahl zwischen einem Weizen- oder Volkornbrötchen. Auf jeden Burger gibt es Salat, Tomaten, Zwiebeln und Gewürzgurken. Dann wählt man, welches Fleisch man möchte, Rindfleisch, Hähnchenfleisch, Fischburger oder einen Veggi-Burger, für eine geringe Zuzahlung bekommt man einen größeren Burger. Dann hat man noch eine große Auswahl an extra Belag und an verschiedenen Soßen.

Ich habe mich für einen Rindfleischburger, medium (ich fand es super das wir gefragt wurden, ob wir das Fleisch medium oder durch möchten), mit Cheddar und BBQ Soße und Pommes dazu entschieden. Die Hausgemachte Soße habe ich weg gelassen, da diese Laktose beinhaltet. Als Zusatz erhält man noch einen Rohkostsalat, diesen habe ich jedoch nicht mehr geschafft, ich war ganz schön satt nach dem Teller und es war echt super lecker und das Fleisch war auch wirklich medium. Die Pommes wurden frisch aus der Kartoffel gemacht.

Teller CrazyGreen

Mein Freund hatte einen Rindfleischburger Maxi, medium, mit Spiegelei und Bacon, dazu hatte er die Hausgemachten Chips und auch einen Rohkostsalat. Auch dieser war super gebraten und ihm hat es auch sehr gut geschmeckt, jedoch war sein Burger etwas fettig, dies lag bestimmt an dem Bacon und der hausgemachten Soße. Die hausgemachten Chips waren echt super und ich kann sie nur empfehlen  🙂

Teller Freund

 

Ich finde den Laden echt super und kann ihn nur empfehlen für jeden der in der Nähe Frankfurts wohnt oder gerade zu Besuch hier ist. Die Preise sind auch gut, ich finde es nicht teuer. Wir werden auf jeden Fall noch mal dort essen gehen und weitere Burger probieren  🙂

 

Ein Kommentar

  1. Michael sagt:

    Hey, Heidi und Paul Konkurrenz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.