Florentiner Apfelkuchen mit Dinkelmehl

Hallo Zusammen,
ich habe ein neues Rezept ausprobiert und bin hier auch sehr begeistert -> Florentiner Apfelkuchen mit Dinkelmehl.

Florentiner Apfelkuchen

 

Was ihr dafür braucht:
Für den Teig:
220g Dinkelmehl
80g Zucker
ein Päckchen Backpulver
1 Messerspitze Salz
1 Ei
100g kalte Butter

Für die Creme:
ein Päckchen Vanillepudding
500 ml Milch
2 EL Zucker
3 Eigelb
1 Eiweiß
1 Prise Salz

Für die Mandeldecke:
45g Butter
60g Zucker
50g Schlagsahne
1-2 TL Honig
100g gehobelte Mandeln

So wird’s gemacht:
Der Teig wird mit Mehl, Zucker, Backpulver, Salz, Ei und Butter verknetet. Als nächstes Rund ausrollen und in eine vorgefettete Springform mit einem Rand von ca. 3 cm geben.
Äpfel schälen, entkernen und in große Stücke Schneiden. Die Äpfel gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Die Creme wird mit dem Vanillepudding, der Milch nach der Anleitung gekocht und den Zucker nach und nach dazu geben. Das Ganze abkühlen lassen und das Eigelb verrühren.
Eiweiß mit Salz steif schlagen und darunter heben. Alles über die Äpfel geben und verteilen. Im Ofen anschließend bei 180°C 30-40 Minuten backen.
Für die Mandeldecke wird Butter, Zucker, Sahne und Honig aufgekocht. Später die Hitze reduzieren, aber weiter köcheln lassen bis die Zuckermasse cremiger wird.
Mandelblättchen einrühren und die Massse dünn auf den Kuchen geben. Alles nochmal 15 Minuten backen lassen, bis der “Deckel” gold-gelb ist.
Fertig ist der Florentiner Apfelkuchen!

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.