„Terror – Ihr Urteil“ – Ferdinand von Schirach – Das TV Ereignis des Jahres – sei dabei!

Hallo Zusammen,

am 17.10.2016 um 20:15 Uhr gibt es in der ARD eine ganz neue Art von Film. Das Justizdrama „Terror – Ihr Urteil“ von Ferdinand von Schirach wurde verfilmt und die Zuschauer dürfen über „Freispruch“ oder „Verurteilung“ entscheiden. Ist das nicht cool?!?
Terror - Ihr Urteil

Nach der Fernsehausstrahlung wird das Thema bei Frank Plasbergs „hart aber fair“ diskutiert.

Bevor der Film im Fernsehen zu sehen ist, kann man ihn vorab in 100 ausgewählten Kinos am 14.10.2016 sehen. Auch hier haben die Zuschauer die Möglichkeit über „Freispruch“ oder „Verurteilung“ zu entscheiden.

Die Frage, die sich stellt ist, ob man 164 Menschen töten darf, um 70.000 Menschen zu retten?

Es geht um den Kampfpiloten Lars Koch (gespielt von Florian David Fitz),

fdf

der am 26.05.2016 eine Linienmaschine von Lufthansa Berlin – München abgeschossen hat um 70.000 Menschen zu retten. Dabei hat er jedoch die 164 Insassen getötet. Das Flugzeug wurde von einem Terroristen entführt, der laut Angabe des Generals in die Allianz-Arena fliegen wollte. Dort fand ein Länderspiel von Deutschland statt. Nachdem die Meldung die Flugzentrale erreicht hatte, wurde die Alarmrotte (2 Flieger der Luftwache) in die Luft geschickt, um Sichtkontakt mit der Maschine aufzunehmen. Da es keine Reaktion auf das Abdrängen und den Warnschuss gab, wurde die Meldung an die Verteidigungsministerin weitergegeben, mit der Frage, den LH-Maschine abzuschießen. Da dies verneint wurde, Lars Koch aber dennoch den Abschuss zündete, muss er sich hierfür vor Gericht verantworten und wird von der Staatsanwältin durch die Mangel genommen.

Die Frage der Menschenwürde kommt auf und ob man Leben mit Leben abwägen darf. Man muss Recht und Moral streng trennen, da die Moral niemals über der Verfassung stehen darf, laut der Staatsanwältin. Ihr Plädoyer am Ende ist daher, dass Sie Lars Koch des Mordes von 164 Menschen verurteilt. Hätte man es anders lösen können? Die Verfassung ist dafür da um Regeln zu stellen. Wer gegen sich verstößt, muss bestraft werden.

Auf der anderen Seite das Plädoyer von Herrn Kochs Anwalt, der darauf beharrt, dass Lars Koch abgewogen hat 164 Menschen oder 70.000 Menschen und somit das „kleinere Übel“ vorgezogen hat. In der heutigen Zeit sind wir größeren Gefahren ausgesetzt, wie zuvor, es gestaltet unsere Art zu leben. Das Verurteilen von Lars Koch schützt nicht unser Leben, sondern das der Terroristen, weil die Terrormaschine eigentlich nicht hätte abgeschossen werden dürfen, somit hätte die Terroristen gewonnen. Kriege gibt es nicht ohne Opfer und laut Gesetz lassen wir Terrorismus gewähren, da wir nicht dagegen handeln dürfen.

Am Ende wendet sich der Richter an die Zuschauer und ruft zum Abstimmen ab. Wir dürfen also das Ende des Films entscheiden und somit über „Freispruch“ oder „Verurteilung“. Hier kann dann multimedial abgestimmt werden. Über die hart aber fair Seite, dessen Facebook oder Twitter kann das getan werden.

Was denkt ihr? Wie würdet ihr nach meiner kurzen Schilderung entscheiden? Darf man 164 Menschen töten um 70.000 Menschen zu retten?

Meine Meinung:

Ich bin Zwiespalten. Auf der einen Seite denke ich, dass es richtig war, das Flugzeug abzuschießen, weil die Räumung des Stadions nicht angefordert wurde und somit am Ende 70.164 Menschen gestorben wären. Ich denke auch, dass dadurch der Terrorismus „gewonnen“ hätte. Durch das Abschießen wurde der Terroranschlag gestoppt… jedoch haben dadurch trotzdem 164 Menschen das Leben verloren.
Eigentlich sollten nicht nur Lars Koch, sondern auch sein General verurteilt werden, da dieser nichts weiter unternommen hat, als zuzusehen, was passiert.
Es ist nicht richtig Menschen zu töten. Aber warum wurde nicht noch weiter über andere Möglichkeiten nachgedacht.
Ist es richtig, dass wir alles quasi gewähren lassen? Warum hat die Verteidigungsministerin „Nein“ gesagt zum Abschuss… war sie sich im Klaren, was es heißt, hat sie sich über die Alternativen informiert?

Das Thema macht mich wütend, weil man, egal wie man entscheidet, nicht zufrieden ist. Beides ist richtig aber irgendwie auch nicht.
Was denkt ihr?



Eine Antwort auf „„Terror – Ihr Urteil“ – Ferdinand von Schirach – Das TV Ereignis des Jahres – sei dabei!“

  1. ja, das ganze ist wirklich ein dilemma. interessant war auch der vergleich mit dem eisenbahnbeispiel und wie sich dann der blickwinkel ändert wenn man selbst aktiv töten müsste. ich bin sehr gespannt wie die zuschauer entscheiden werden am 17.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.